kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Samstag, 8. Dezember 2018 - 14:00

Demo: Frankfurt raus aus der Kohle

Kohlekraftwerk West? Abschalten! Klima schützen! Für saubere Luft in Frankfurt! Kohle macht krank und zerstört das Klima. Trotzdem: Mitten in der Innenstadt verbrennt das öffentliche Unternehmen Mainova ca. 94 Tonnen Kohle im Kohlekraftwerk West - Tag für Tag, Jahr für Jahr.

Kohle verbrennen: Das bedeutet Quecksilber in unserer Atemluft. Und immer schneller rasen wir auf eine Heißzeit zu. Bereits jetzt ist das Klimachaos grausamer Alltag für viele Menschen - insbesondere in den Ländern des Südens dieses Planeten. Aber auch hier erlebten wir einen Hitzesommer, der inzwischen zu einem Dürre-Herbst und -Winter geworden ist.
Wir haben einen planetarischen Notfall!

Die Koalition im Frankfurter Römer plant erst 2030 die Kohleverbrennung zu beenden, um dann ggf. u. a. auf fossiles Gas umzusteigen. Viel zu spät! Die Klimaerwärmung auf unter 1,5 Grad (siehe UN-Klimavertrag) zu begrenzen ist so nicht möglich. Jedoch ist genau das notwendig, um Leben zu retten!

Wir wollen einen raschen Kohleausstieg und 100 % erneuerbare Energien!

Wir wollen Klimagerechtigkeit! Mainova muss raus aus fossilen Energieträgern. Mainova hätte längst auf klimafreundlichere Energie umschalten können; Mainova muss in ein von den Bürger*innen kontrolliertes Stadtwerk umgebaut werden; Menschen, die ihre Stromrechnung nicht bezahlen können, dürfen nicht mehr von der Stromversorgung abgeklemmt werden. Hier und überall auf der Welt haben Menschen mit wenig Geld am wenigsten zur Klimakatastrophe beigetragen, sind aber von den Folgen stärker betroffen, weil sie eher in Risikogebieten leben müssen.

Während die UN-Klimakonferenz in Polen tagt und die Kohle-Kommission der Bundesregierung sich vertagt, fordern wir gemeinsam mit vielen anderen: Kohle stoppen!

Lasst uns gemeinsam am Samstag von der Hauptwache aus auf den Klimakiller losgehen. Zeitgleich mit tausenden anderen, die zeitgleich anlässlich der UN-Klimakonferenz in Polen in vielen Ländern auf die Straße gehen werden!
Kohle stoppen! - wenn nicht jetzt, wann dann?

_source_ : mail received on 4. Dezember 11 Uhr

Your Comments

Extra information and comments added by site visitors

Your Comments

noch keine Kommentare