Thema : fem*
kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Mittwoch, 16. Januar 2019 - 18:00

Cornelia Goethe Colloquium: Intersektionalität in den Neuen Frauenbewegungen (16.01.)

Der Vortrag von Ilse Lenz zum Thema Intersektionalität in den Neuen Frauenbewegungen: Ambivalenzen und Konsequenzen findet am 16.01.2019 am Campus Westend im PEG-Gebäude, Raum 1.G 191 von 18-20 Uhr c.t. statt.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen können Sie dem Programmheft entnehmen.

Schon um 1968 hatten einige Feministinnen gefragt, wie Klasse, 'Rasse' und Frauenunterdrückung zusammenhängen. Teils hatten sie in den USA gelebt und die Black Power Bewegung vor Ort erfahren. Auch ab den 1970er Jahren setzte sich die Debatte um soziale Ungleichheiten im deutschen Feminismus fort; sie wurde durch Impulse aus den USA und dem Globalen Süden wie etwa die Anti apartheid-Bewegung mit inspiriert. Migrantinnen aus Südkorea oder der Türkei bildeten eigene oder gemischte Bewegungen. Diese internationalen und migrantischen Diskurse und Aktivitäten sind heute weitgehend vergessen, während sich der Mythos eines 'weißen Mittelschichtfeminismus' rückwirkend durchgesetzt hat. Ich möchte diese kritischen Differenzfeminismen mit ihrem Bezug auf 'Rasse', Klasse, Begehren und Geschlecht vorstellen. Sie waren ambivalent: Denn es sprachen eher Minderheiten und während sie die Ungleichheit im Mainstream-Feminismus kritisierten, teilten sie Feministinnen nach ethnischen Gruppen ein. Haben diese Ambivalenzen bis heute Konsequenzen und hat die Intersektionalität sie überwunden?

ILSE LENZ ist Professorin (em.) an der Ruhr-Universität Bochum. Forschungsschwerpunkte sind Frauenbewegungen und soziale Bewegungen, komplexe soziale Ungleichheiten (Klasse, Migration, Begehren, Geschlecht). Neuere Veröffentlichungen: Die Neue Frauenbewegung in Deutschland. Abschied vom kleinen Unterschied. VS Verlag 2010 ;Geschlecht im flexibilisierten Kapitalismus (mit Sabine Evertz und Saida Ressel), VS Verlag 2017; Einwanderung, Geschlecht, Zukunft ? Wie Deutschland sich verändert. Verlag Barbara Budrich. (i.E. 2019).

_source_ : http://www.cgc.uni-frankfurt.de/60264/corneli…

Your Comments

Extra information and comments added by site visitors

Your Comments

noch keine Kommentare