Thema : Arbeit
kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Samstag, 26. Januar 2019 - 09:30

HOW TO MAKE A POLITICAL MOVEMENT MOVE:

Eine Einführung ins Community Organizing und politisches Storytelling

Referent: Georg Blokus, Schule der politischen Hoffnung, Köln
Progressive in Europa wirken angesichts des internationalen Rechtsrucks immer noch politisch ohnmächtig. Nach der anfänglichen Sprachlosigkeit wird aktuell insbesondere in politischen
Bewegungen eine Bewegungslosigkeit sichtbar, die es zu überwinden gilt - um langfristig wirklichen politischen Wandel zu erzeugen. In den USA und in anderen Regionen der Welt existieren seit langem schon zahlreiche erfolgversprechende Ansätze der politischen Selbstorganisation, die politische Bewegungen für ihre unterschiedlichen sozialen Kämpfe nutzen.

Die "Democratic Socialists" um Bernie Sanders und Alexandria Ocasio-Cortez nutzen aktuell das Community Organizing als Vehikel, um Menschen für die gerechte Sache zu mobilisieren und die politische Landschaft zu revolutionieren.
In dem Workshop wird Georg Blokus nicht nur eine Einführung ins Community Organizing und besondere Probleme der politischen Selbstorganisation geben, sondern insbesondere auch in praktischen Übungen den Public Narrative-Ansatz des Harvard-Forschers Marshall Ganz vermitteln.

Public Narrative-Arbeit baut auf Methoden und Tools des Storytelling auf und überträgt diese auf politische Bewegungen, da diese neben Analysen, Fakten und Argumenten viel zu häufig die emotionale und motivationale Seite von politischem Wandel unterschätzen oder
schlichtweg nicht beachten. "HOW TO MAKE A POLITICAL MOVEMENT MOVE" vermittelt deshalb Skills und Techniken der politischen Mobilisierung, die wirkliche politische Bewegung
überhaupt erst ermöglichen.

Organisatorischer Ablauf:
- 09.30 Uhr: Ankunft
- 10-13 Uhr: Workshop Teil 1
- 13-15 Uhr: Pause (Zeit zum Kennenlernen und Reden)
- 15-17.30 Uhr: Workshop Teil 2
- Bis 18:00 Uhr: Abschlussrunde und Ende


Natürlich stellen wir während des Workshops Snacks und Getränke und hoffen auch den Abend gemeinsam mit euch ausklingen lassen zu können!
Anmeldungen bitte an: wiesbaexden1dsc@de.dexiem25.org oder: harry-exunger@gmx.de

Damit wir den Workshop ordentlich planen können, bitte wir euch um eine Anmeldung per Email.

Da der Workshop auch die Möglichkeit bieten soll einander kennenzulernen, sofern noch nicht erfolgt, haben wir den Workshop auf 20 Plätze erweitert.

Wir bitten zur Kostendeckung um einen Spendenbeitrag von 30,- €, wer mehr geben kann, ist gerne eingeladen einen zusätzlichen
Solidarbeitrag zu spenden, ansonsten gibt jeder was er kann. Die 30,- € reichen nicht zur Kostendeckung, die Differenz wird über einen Sponsor ausgeglichen.

_source_ : message received on 9. Januar 18 Uhr

Your Comments

Extra information and comments added by site visitors

Your Comments

noch keine Kommentare