Thema : fem*
kommentieren (0)Mitfahrzentrale SendeniCalTeilen

Samstag, 22. Mai 2021 - 16:00

IDAHOBITA* 2021 goes Virtuelles Straßenfest

Das Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt organisiert am 22.05.2021* ein besonderes Happening zum IDAHOBITA* (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*-, Trans* und Asexuellenfeindlichkeit): Euch erwartet in diesem Jahr ein virtuelles Straßenfest sowie ein mehrstündiger Livestream. Unser vielfältiges Programm mit Fokus auf geschlechtliche Identitäten vertieft die Message #ichbinmensch unserer Identitäten-Kampagne, mit der wir Sichtbarkeit und Verständnis für geschlechtliche und sexuelle Identitäten, kurz verschiedenste Lebensweisen, schaffen sowie (Mehrfach-) Diskriminierungen aufzeigen möchten.*Der IDAHOBITA* findet weltweit am 17. Mai statt. Da das Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt aus einer Vielzahl ehrenamtlicher Menschen besteht, wird die Veranstaltung auf den darauffolgenden Samstag mit dem Ziel gelegt, allen Beteiligten die Teilhabe zu ermöglichen.

****************************************

Das Datum des 17. Mai erinnert an den Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1990 Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel strich, weltweit finden Aktionen zur Schaffung von Sichtbarkeit von und Kritik an Diskriminierung und Gewalt gegenüber der LSBTIAQ*-Community statt.

****************************************

Was bieten wir Euch?

Mit unserem virtuellen Straßenfest bieten wir Euch ein innovatives Erlebnis an, das Ihr zuvor von unseren Aktionen auf der Hauptwache kennt: Themenzelte, Aktionen, ein buntes Bühnenprogramm mit Reden, Talkrunden und Musik. Für unser virtuelles Straßenfest kreieren wir für Euch einen interaktiven, dynamischen Virtual-Reality-Raum inspiriert aus Videospielen der 90er Jahre. Mit Eurem eigenen Avatar geht Ihr bei uns auf Entdeckungsreise, sprecht live mit Aussteller*innen und anderen Teilnehmer*innen über Videochat-Fenster. Die Chat-Fenster öffnen sich automatisch sobald sich Avatare einander nähern. Ihr erlebt gemeinsam einen Raum mit Menschen und Angeboten, könnt Euch wie vor Ort informieren, Neues lernen, Euch vernetzen und selbst aktiv werden, auf Missstände und Forderungen aufmerksam machen und ein neues Format ausprobieren. Alles was Ihr dazu braucht sind ein Laptop oder Computer mit Webcam und Mikrofon. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Zum Livestream kommt Ihr über das virtuelle Straßenfest oder auch über unsere Webseite oder YouTube.Öffnungszeiten:
Livestream: 16:00 bis 21:00 Uhr auf YouTube
Virtuelles Straßenfest: ab 17:00 Uhr bei Gather Town

Alle Künstler*innen treten ehrenamtlich auf. Ihr wollt uns unterstützen, ihnen ein Honorar zu zahlen? Oder ich möchtet uns unterstützen, die Kosten für den virtuellen Rundgang sowie für den Kranz zum Love Walk zu tragen? Wir freuen uns über Eure Spenden unter: https://www.startnext.com/support-idahobita-f…

******************************************

Warum ist der IDAHOBITA* wichtig?

Queere Menschen erfahren aufgrund ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität strukturelle und gesellschaftliche Diskriminierung und/oder erleben Gewalt, wie erst vor Kurzem wieder bekannt wurde. Auch bundesweit steigen die Zahlen queer*feindlicher Angriffe an, eine erste Veröffentlichung des LSVD (Lesben- und Schwulenverband e.V.) verweist für das Jahr 2020 auf insgesamt 204 Straftaten, davon 40 Gewaltdelikte gegen trans* Menschen. Die Dunkelziffer wird wesentlich höher geschätzt. Gegenüber einer Statistik von 2018 wird ein Anstieg der Gewalttaten um 70% verzeichnet.* Mit unseren Identitäten-Kampagne zu zehn Identitäten des LSBTIAQ*-Alphabets, dem interaktiven Austausch und Weiterbildungs- und Vernetzungsangeboten wollen wir aufklären und Menschen ermutigen, ihr Menschsein zu leben.

*Anfrage an das Bundesinnenministerium durch Ulle Schauws, MdB, vom 10.02.2020, einsehbar hier: Überblicksartikel des LSVD Deutschland: "Homophobe Gewalt: Angriffe auf Lesben, Schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI)" Link: https://www.lsvd.de/de/ct/2445-Homophobe-Gewa…

***************************************

Bühnenprogramm

Redebeiträge: Kai Klose (Hessischer Staatsminister für Soziales und Integration), DGTI (Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.), Grußwort Organisator*innen


Podiumsgespräch:Talkrunde 1 "Intergeschlechtlichkeit in der Gesellschaft - Wie können wir das Tabu brechen"

Talkrunde 2 "Leben als Trans*Mensch bei der aktuellen Gesetzeslage"

Musik: DJ Vanja, DJane Irinski, Deeooh

Poetry Slam: Robin Eurich, Valo

Gedicht: Marrianne Mahn

Theater/Comedy Beitrag: Malte Anders


Videobeiträge: Dokumentation Trans*Kids, Sprayaktion, Lovewalk

Moderation: Shenja Kerepesi, Jordan Hanson

Weitere Informationen unter: https://vielfalt-frankfurt.de/idahobita2021/

*************************************

Wir bedanken uns bei dem Amt für multikulturellen Angelegenheiten der Stadt Frankfurt, dem Autonomen Queerfeministischen Schwulenreferat sowie dem Café KOZ der Goethe-Universität Frankfurt für die Unterstützung.

**************************************

Design/ Idee: Annette Kühn
Design/ Realisierung: rotfuchs media

IDAHOBITA* 2021 goes Virtuelles Straßenfest

_source_ : https://vielfalt-frankfurt.de/2021/04/19/idah…